SPD-Stadtverbandsvorsitzende zum Internationalen Frauentag am 8. März

In diesen Zeiten, in denen der SPD der Wind hart um die Nase bläst, tut es gut, daran zu erinnern, dass es diese Partei war, die die deutsche Frauenbewegung entscheidend vorangebracht hat.

Bereits auf dem Erfurter Parteitag 1891 wurde die Forderung nach dem Frauenwahlrecht aufgestellt. Nach dem ersten Internationalen Frauentag am 27.3. 1911 hatte die Obrigkeit noch große Angst vor den aufmüpfigen Frauen. Die Presse berichtete allen Ernstes: „Zahlreiche Polizeimannschaften in der Nachbarschaft der Versammlungslokale bewahrten revolvergerüstet die Stadt vor dem Umsturz durch die Frauen.“ Doch es sollte noch bis zum 12. November 1918 dauern, als sich der sozialdemokratischen Frauenbewegung auch bürgerliche Kräfte anschlossen, um den Frauen das Wahlrecht zuzusprechen.

Bis heute hat sich viel getan. Dennoch ist die Gleichberechtigung, wie Alt-Bundeskanzler und SPD-Vordenker Willy Brandt es formulierte, „wie eine Schnecke, die auf Glatteis voranschreitet.“

100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts sind Frauen in keinem deutschen Parlament gleichberechtigt vertreten. Im Deutschen Bundestag ist ihr Anteil nach der letzten Wahl sogar zurückgegangen, und zwar von 36,5% auf 31,5%.

Auch im Rat der Stadt Wetter sind die Frauen mit 45 % unterrepräsentiert. Dass dieses Missverhältnis nicht noch größer ist, liegt vor allem an der SPD: In der SPD-Fraktion sind die Frauen mit 9: 6 deutlich in der Mehrheit.

Diese Frauenpower wirkt sich vor Ort auch auf die Partei aus. Frauen besetzen nicht nur wichtige Vorsitzende- und Vorstandsposten. Das „SPD-Frauenteam“ hat sich gebildet, eine Gruppe engagierter Frauen, die bereits in kurzer Zeit eine ganze Reihe von Initiativen in die Partei eingebracht hat.

„Dennoch müssen die Rechte der Frauen,“ so Kirsten Stich, „weiter gestärkt werden. Ihre Mitwirkung muss in allen relevanten Gesellschaftsbereichen den gebührenden Stellenwert bekommen. Gerade jetzt in der Corona-Zeit wird deutlich, Frauen tragen die Hauptverantwortung für das Homeschooling neben dem Homeoffice und in den sozialen Berufen tragen sie oftmals die Hauptlast der Arbeit.“

Internationaler Frauentag am 8. März 2021

Download (PDF)

Internationaler Frauentag am 8. März 2021

„Mein Wunsch lautet nicht, dass Frauen Macht über Männer haben; aber über sich selbst.“

Mary Shelley

 

Am 8. März 2021 wird der 110. Internationale Frauentag 2021 gefeiert.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemie sind die Gründe für die Frauen dieser Welt, den Weltfrauentag zu feiern noch relevanter denn je.

  • Gleichberechtigung in Zeiten der Pandemie hat sich weiter zu Ungunsten der Frauen verschlechtert.
  • Frauen übernehmen zum größten Teil die Verantwortung für das homeschooling in den Familien neben der Arbeit im homeoffice.
  • Sie befinden sich weiter vermehrt in Teilzeitarbeit.
  • Sie werden noch immer für gleiche Arbeit schlechter bezahlt.
  • Die Frauenquote hat an Aufmerksamkeit in der öffentlichen Diskussion verloren.

Weitere Gründe, warum der internationale Frauentag so wichtig ist und wir uns als SPD-Frauen zusammen mit unseren Mitgliedern für Frauenrechte und die Gleichberechtigung einsetzen müssen:

  1. Frauenrechte sind Menschenrechte – Jeder Mensch sollte die gleichen Rechte haben und dazu gehören auch Frauen.
  2. Frauenwahlrecht – Politische Mitbestimmung für Frauen muss eine Selbstverständlichkeit sein. Noch immer haben nicht alle Frauen auf der Welt das Wahlrecht.
  3. Veraltete Rollenbilder nachteilig für Frauen – Die Mutter bleibt beim Kind, der Vater bringt das Geld nach Hause. Immer noch wird dieses Modell in vielen Familien als „normal“ angesehen und gelebt.
  4. Frauen sind von Altersarmut bedroht – Abhängigkeit oder Armut. Durch einen längeren Ausstieg aus dem Job sind Frauen viel öfter von Altersarmut bedroht als Männer oder finanziell abhängig vom Ehemann.

Es hat sich im vergangenen Jahr aber auch etwas zum Positiven verändert: Trotz reduzierter aktueller Wahrnehmung in der Gesellschaft ist die Frauenquote da!

  • In Zukunft muss in den Vorständen börsennotierter und paritätisch mitbestimmter Unternehmen mindestens eine Frau sitzen, wenn dieser Vorstand mehr als drei Mitglieder hat. So sieht es der Gesetzentwurf vor, den Bundesfrauenministerin Franziska Giffey und Bundesjustizministerin Christine Lambrecht von der SPD erarbeitet haben.

Außerdem hat das Bundesarbeitsgericht gerade die Rechte der Frauen gestärkt und entschieden, dass ungleiche Bezahlung ein ausreichendes Indiz für die Diskriminierung von Frauen ist, es sei denn, der Arbeitgeber beweist das Gegenteil.

Ortsvereine und Stadtverband der SPD Wetter können den Frauen aufgrund der aktuellen Situation leider nicht persönlich ihre Wertschätzung zeigen, aber wir schreiben euch, da wir an euch denken und ihr uns wichtig seid!

Wir verbleiben mit herzlichen Grüßen und dem Aufruf:

„Respekt und Anerkennung – gerade für Frauen“.    

Ortsvereine Alt Wetter, Esborn, Volmarstein, Wengern – Stadtverband Wetter (Ruhr)

Zur Ergänzung einige historische Ereignisse zum Internationalen Frauentag:

  • 1911 findet der Weltfrauentag das erste Mal am 19. März statt, seit 1921 wird er jährlich am 8. März gefeiert.
  • Lichtblick der 30er Jahre: Marlene Dietrich macht Hosenanzüge salonfähig.
  • 1946: Bauch frei! In Frankreich wird der Bikini erfunden.
  • 1958: Frauen dürfen ohne Genehmigung ihres Mannes Auto fahren.
  • 1962: Frauen dürfen ein eigenes Bankkonto eröffnen.
  • 1976: In Berlin öffnet das erste „Haus für geschlagene Frauen“.
  • 1980: Das Gesetz zur Gleichbehandlung am Arbeitsplatz wird im Bundestag verabschiedet.
  • 1994: Frau und Mann dürfen nach der Heirat beide ihre Nachnamen behalten.
  • 2006: Der Bundestag beschließt das Elterngeld
  • 2016: Reformierung Sexualstrafrecht – „Nein heißt Nein“

Antrag: Absenkung Bordstein

Download: Antrag als PDF

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Antrag Fussweg

SPD-Frauen: Wir lassen uns impfen

Wir lassen uns gegen COVID 19 impfen, denn die Impfung ist der Weg raus aus der Pandemie.

Bei den Wetteraner Bürgerinnen und Bürgern herrscht ein diszipliniertes Verhalten beim Befolgen der Hygieneregeln, dies ist ebenfalls ein wichtiger Beitrag im Umgang mit diesem gefährlichen Virus.

Zeigen wir weiterhin Solidarität und Bürgersinn in dieser belastenden Situation, denn es liegt an uns, Corona zu besiegen.

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und Zuversicht für 2021.

Ihr SPD-Frauenteam

in loving memory

SPD Volmarstein trauert um Siegfried Jankowski

Nach kurzer Krankheit ist Ende des Jahres Siegfried Jankowski im Alter von 86 Jahren verstorben. Er war über 40 Jahre Mitglied der Sozialdemokratischen Partei und hat sich Zeit seines Lebens für Menschlichkeit und Gerechtigkeit in der Gesellschaft eingesetzt. Siegfried Jankowski hat schon in den 70er Jahren Menschen geholfen, aus der DDR zu fliehen. Bis zuletzt war er in Wetter in der Flüchtlingshilfe aktiv und hat sich insbesondere um Kinder und deren Bildungschancen und um eine Familienzusammenführung gekümmert.  Ihm war kein Weg zu weit, ob es darum ging ausländische Botschaften und den Bundesaußenminister zu kontaktieren, oder noch im Oktober 2020 Gerichtstermine in Berlin wahrzunehmen. „Wir verlieren mit Siegfried Jankowski einen Menschen der große Spuren innerhalb unserer Partei und in Wetter hinterlässt, sein Engagement für die Menschen werden wir schmerzlich vermissen“, so Kirsten Stich, SPD – Ortsvereinsvorsitzende. „Siegried Jankowski hat die Grundwerte der SPD : Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität gelebt. Der SPD Ortsverein verliert einen aufrechten Sozialdemokraten“,  betonen die stellvertretenden Vorsitzenden Eberhard Fandrey und Nils Roschin.

SPD-Wetter-Challenge | Wie gut kennt ihr Wetter?

Download (PDF)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

SPD Challenge

Weihnachtsgruß

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2021!

Ihre SPD Wetter (Ruhr) 

Sachstandsbericht SWBA und UVKA im Dezember 2020

Download

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Sachstandsbericht SWBA UVKA Dez2020

Antrag: Fahrkartenautomaten in Volmarstein 2

Download

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Antrag Fahrkartenautomat 2

Antrag: Straßenbenennung im Bebauungsplan Nr. 70

Download

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Benennung Straße Gewerbegebiet