Diese Seite nutzt keine Cookies.
Effizienzhaus SPD Wetter Ruhr.´

Bestimmungen für Effizienzhaus zulassen

An den Bürgermeister der Stadt Wetter (Ruhr), Herrn Frank Hasenberg

Antrag zum SWBA 01/2022

Einführung Baustandard Effizienzhaus 40 PLUS

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Hasenberg,

die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wetter (Ruhr) beantragt ab dem Jahr 2022 auf Baugrundstücken, die von der Stadt Wetter veräußert werden, zusätzlich zum Passivhausstandard auch eine Bauweise gemäß den Bestimmungen für ein Effizienzhaus 40 PLUS zuzulassen.

Begründung:

  • Eine Begrenzung auf Passivhäuser ist nicht mehr zeitgemäß.
  • Ein Passivhaus muss nicht einmal zwingend über eine PV – Anlage verfügen.
  • Ein Effizienzhaus 40 PLUS steht im Energieverbrauch eine Passivhaus wenig nach, ist durch die vorgeschrieben PV-Anlage sogar tendenziell autark.
  • Außerdem hat der/die Erwerber*in für ein Effizienzhaus 40 PLUS ggf. die Möglichkeit staatliche Förderungen in Höhe von 42.500,- € zu erhalten.
  • Die Stadt Wetter sollte den Erwerbern städtischer Grundstücke diese Möglichkeit der Förderung nicht verbauen.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Fröhning Wolfgang Cornelsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Stadtverband Wetter (Ruhr), vertreten durch die Vorsitzende Kirsten Stich.

Königstraße 69a
58300 Wetter (Ruhr)
Telefon: 02335 / 5220 + 5222
Telefax: 02335 / 5221