SPD zur Schließung des Volmarsteiner Dorfcafés

Die SPD Volmarstein bedauert die Schließung des Dorfcafés im Ortsteil Volmarstein durch die Ev. Stiftung Volmarstein.
Über zehn Jahre war das Café der zentrale Mittelpunkt in Volmarstein Dorf und wurde von vielen Bürgerinnen und Bürgern gerne aufgesucht. Man traf sich zum Frühstücksbrunch, zum Kaffeetrinken oder richtete eine private Feier im Café aus. Zwischenzeitlich fanden auch kulturelle- und musikalische Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Cafés statt. Man ging gerne ins Dorfcafé und fühlte sich dort durch das tolle Mitarbeiterteam sofort wohl. Das Café war nicht nur ein Ort der Begegnung, sondern stand auch für die Integration von Menschen mit Behinderung innerhalb Volmarsteins.
So traurig die Schließung auch ist, so möchte die Ev. Stiftung das Café zukünftig im Zentalbereich der Stiftung weiter betreiben und das Personal dort einsetzen. Hoffen wir, dass die Volmarsteinerinnen und Volmarsteiner auch zukünftig den Weg in die neuen Räumlichkeiten finden werden. Dennoch ist die Schließung für den Ortsteil Volmarstein und die Quartiersentwicklung ein großer Verlust! Auch wenn die Räumlichkeiten nicht leerstehen werden, so wird das Café im Quartier sehr fehlen. Schön wäre es gewesen, wenn die Räumlichkeiten auch zukünftig als Treffpunkt durch einen Cafébetreiber genutzt worden wären. Ein Coronahygienekonzept hätte es sicherlich auch für die Örtlichkeit mit Nutzung eines Cafés gegeben.
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar