Kultur

Was tut der Kulturausschuss?

Es kommt Bewegung in die wetteraner Kulturpolitik: „Ich habe sehr gern an der von der Lichtburg initiierten Diskussion teilgenommen, denn damit nimmt die Lichtburg auch politisch wieder ein Stück weit den Stellenwert ein, den sie für die Kultur in Wetter hat“, resümiert SPD-Fraktionsvorsitzender Dirk Fröhning. Nach einem Spitzengespräch zur kulturpolitischen Impulssetzung zwischen Lichtburg und SPD vor einigen Monaten kommt der Ball nun ins Rollen, das Thema Kultur nimmt einen hohen Stellenwert in Wetter ein. „Das sehen wir auch durch unsere Umfrage zum Kulturangebot in Wetter auf dem Seefest, die von vielen Besuchern unseres Standes nicht nur ausgefüllt, sondern auch mit konkreten Vorschlägen versehen wurde“, freut sich Fröhning.

Im gleichen Atemzug wird aber auch Unverständnis ausgedrückt: Ratsherr und Kulturausschuss-Mitglied Michael Auferkorte rügt, dass CDU-Mann Gerhard Strümper als Vorsitzender des zuständigen Ausschusses bei der Lichtburg-Veranstaltung durch Abwesenheit glänzte. „Die Kultur scheint bei den anderen Parteien im Rat und speziell der CDU keinen hohen Stellenwert zu haben“, konstatiert Auferkorte. Die SPD wird sich deshalb des Themas vermehrt annehmen, um im Dialog mit allen Akteuren stärkere Akzente zu setzen, die nicht immer direkt Geld kosten müssen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar