Am Stork: Neuer Bebauungsplan

Der zur Diskussion stehende neue Bebauungsplan für das Gebiet „Am Stork“ wird von der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer, dem Deutschen Gewerkschaftsbund sowie dem Stadtmarketing unterstützt.

Ohne das Gebiet am Stork könnte Wetter keine Flächen für Firmen bereitstellen. Diese Problematik betrifft nicht nur Wetter – sondern den EN-Kreis in weiten Teilen. Ohne die Erschließung neuer Flächen ist es nicht möglich Gewerbe und Industrie anzusiedeln, was wiederum die Erschaffung hunderter neuer Arbeitsplätze und die Stärkung der lokalen Wirtschaft verhindern würde.

Nach mehreren Jahren der Diskussion ist es nun an der Zeit zu handeln.

HasenbergFrank Hasenberg:
„Jetzt muss entschieden werden.“

Weitere Informationen finden Sie hier:
DerWesten.de: Neuer Anlauf für das Gewerbegebiet am Stork
Download: Gewerbliches Flaechenmanagement Ruhr – Marktbericht (PDF)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar